Projekte

 

Treibhausgase sind weltweit wirksam. Für das Klima spielt es keine Rolle, wo CO2-Emissionen entstehen und wo sie vermieden werden. Zum aktiven Klimaschutz gehört somit auch die Investition in Klimaschutzprojekte, die unvermeidbare CO2-Emissionen aus privaten Aktivitäten, Produkten, Dienstleistungen, einzelnen Geschäftsaktivitäten oder von ganzen Unternehmen ausgleichen.

Was geschieht dabei genau?

Klimaschutzprojekte tragen dazu bei, dass weniger CO2-Emissionen entstehen, indem z. B. durch die Nutzung von Wind- oder Wasserkraft weniger fossile Brennstoffe verbraucht werden. Wie viele CO2-Emissionen eingespart werden, wird berechnet und nachgewiesen. Die eingesparten CO2-Emissionen werden in Form von CO2-Zertifikaten verkauft. Nach dem Verkauf werden die CO2-Zertifikate in einem offiziellen Register stillgelegt. Sie sind also verbraucht.

Werden Sie Klimaschützer

Mit der Wahl eines unserer Produkte für den Ausgleich Ihrer CO2-Emissionen, unterstützen Sie nur Klimaschutzprojekte, welche die höchsten internationalen Qualitätsanforderungen erfüllen. Diese erfüllen oft zusätzlich „Ziele für nachhaltige Entwicklung“, die sogenannten SDGs (Sustainable Develompement Goals). Sie verringern nicht nur den Ausstoß an Treibhausgasen sondern tragen zusätzlich auch zur nachhaltigen infrastrukturellen, sozialen und ökologischen Entwicklung in den jeweiligen Projektregionen bei.

Unsere Expertise

Die KlimaManufaktur gehört zur FutureCamp Familie. Die Experten von FutureCamp Climate haben langjährige Erfahrung in der Beurteilung von Klimaschutzprojekten, da wir viele Projekte selbst entwickelt haben. Zudem beraten wir Wirtschaft und Politik seit 2001 u. a. in den Themenfeldern Carbon Footprinting, CO2-Kompensation, EU-Emissionshandel und CO2-Management. Diese Erfahrungen und Kompetenzen fließen in die Auswahl unserer Klimaschutzprojekte ein.

Unsere Klimaschutzprojekte

Für unsere Produkte nutzen wir CO2-Zertifikate aus folgenden Klimaschutzprojekten:


Trinkwasserbrunnenprojekt Gatsibo (GS VER, Ruanda)

Die Revitalisierung von Trinkwasserbrunnen reduziert nicht nur die Abholzung; das saubere Trinkwasser bedeutet für die Menschen vor allem auch eine sichere Versorgung und Schutz vor Krankheiten.

Mehr erfahren


Waldschutzprojekt REDD+ Jacundá (VCS & CCB, Brasilien)

Das Waldschutzprojekt (VCS & CCB) Jacundá reduziert nicht nur die Abholzung und dient allein dem Klimaschutz, sondern stellt insbesondere auch die Verbesserung des Lebensstandards der einheimischen Bevölkerung in den Mittelpunkt.

Mehr erfahren


Windkraftprojekt Guanyin (GS VER, Taiwan)

Mit einer Gesamtkapazität von 43,7 MW erzeugt der Windpark Guanyin sauberen Strom, der ca. 30.000 Haushalte mit Energie versorgen kann, ohne sich negativ auf Umwelt und Gesundheit der Einwohner auszuwirken.

Mehr erfahren


Wasserkraftprojekt Sayan (GS VER, Türkei)

Durch das Wasserkraft-Projekt Sayan mit einer Gesamtkapazität von 14,9 MW wird die wirtschaftliche Entwicklung in der Region unterstützt und ein Beitrag zur Energiesicherheit sowie Nutzung regenerativer Energiequellen zur Stromerzeugung geleistet.

Mehr erfahren


Biogas-Projekt Dai Viet (CDM, Vietnam)

Das Biogas-Projekt Dai Viet ermöglicht es der Ethanol-Fabrik Dai Viet in der vietnamesischen Provinz Dak Nong das anfallende Abwasser in einer Vergärungsanlage zu behandeln und somit Biogas zur Erzeugung der für die Ethanol-Produktion notwendigen Wärme zu generieren. Es ersetzt dadurch eine ansonsten verwendete Kohlefeuerung.

Mehr erfahren


Sichuan Biogas-Entwicklungsprogramm (GS CDM, China)

Das Biogas-Entwicklungsprogramm unterstützt bis zu eine Millionen ländliche Haushalte in der Provinz Sichuan bei der Bereitstellung, Instandhaltung und den notwendigen Reparaturen von Biogasanlagen für den häuslichen Gebrauch.

Mehr erfahren